FMS

Der Functional Movement Screen (FMS) ist ein Werkzeug für ein standardisiertes Bewegungsscreening von Personen, das unabhängig von Alter, Geschlecht oder dem Alltag die funktionellen Bewegungen eines Menschen untersucht. Dabei wird sowohl auf die Mobilität als auch auf die Stabilität der untersuchenden Person eingegangen. Mit dem FMS ist es möglich eine zielgerichtete Aussage auf Bewegungs- oder Programmiereinschränkungen von Personen zu machen und im Notfall darauf zu reagieren.

 

Wie hilft der FMS bei Bewegungs- oder Programmierentscheidungen?

Durch das Screening werden Bewegungsmuster identifiziert, die entweder unterstützt oder korrigiert werden können. Mit anderen Worten: Neben Kraftmessungen oder Ausdauertest, kann mit dem FMS auch eine Bewegungsanalyse wertvolle Informationen über die Leistungsfähigkeit eines Menschen geben

SFMA

Das Selective Functional Movement Assessment (SFMA) ist das klinische Assessment zur Beurteilung von Personen, die bei Bewegungen Schmerzen empfinden. Dieses bewegungsbasierte Diagnosesystem ermöglicht es dem Testenden systematisch die Ursache von schmerzauslösenden Bewegungen oder Strukturen zu identifizieren. Durch eine mehrstufige Testbatterie kann der Schmerz diagnostiziert, reproduzierbar gemacht werden und so durch gezielte Therapie behandelt werden.

Im Klartext heißt das: Gehen Sie bei stechenden Armschmerzen ins Krankenhaus, werden die Sehnen Ihrer Schulter oder Ihr Herz untersucht. Die Symptome an Ihrem Arm können aber möglicherweise eine ganz andere Ursache haben. Mit dem SFMA werden alle Strukturen Ihrer Körpers untersucht, sodass möglicherweise dysfunktionale Bewegungen Ihrer Wirbelsäule eine Ursache auf die Armschmerzen sein können.

Das Konzept des SFMA ist bekannt als regionale Interdependenz – wie scheinbar unzusammenhängende Probleme zu Dysfunktionen im Körper führen können. Der SFMA identifiziert als erstes System diese Dysfunktionen und unterscheidet ob ein strukturelles Problem vorliegt oder eine motorische Ansteuerung die Ursache ist.

FCS

Die Leistungssteigerung ist für viele ein gemeinsames Ziel, aber was ist, wenn grundlegende Fitnessprobleme die von Ihnen trainierten Person daran hindern ihr wahres Potential auszuschöpfen?

Der Fundamental Capacity Screen (FCS) gibt Ihnen diese Antworten und ist ein innovativer Ansatz für Fitnesstests. Der FCS untersucht dabei 4 Schlüsselkomponenten der sportlichen Leistungsfähigkeit:

1.Kraftfähigkeit

2. Energie speichern und wiederverwenden

3. Körperhaltung unter Belastung

4. Gleichgewichtskontrolle

 

Aktuelle Termine

SFMA 1Ahrensburg19.11.2022 - 20.11.2022
FMS Level 1Köln (Brühl)02.12.2022 - 03.12.20222
FMS Level 2Köln (Brühl)03.12.2022 - 04.12.2022

Beliebte Blogartikel